Mannheim – Wiege der deutschen Revolution (1848)

Mannheim gilt als die Wiege der deutschen Revolution. 1848 rebellierten die Stadtbürger gegen die Obrigkeit und deren Willkürherrschaft. Die Mannheimer brachten den Stein auf dem Weg zur Demokratie ins Rollen. Es ist eine Zeit der Träume von Freiheit und nationaler Einheit. Warum begann alles in Mannheim und warum scheiterte die Revolution? Was hat es mit der Ermordung des Gesandten August von Kotzebue auf sich? Wer kennt Friedrich Hecker und Gustav Struve nicht?! Wie erging es den kleinen Leuten? Und letztendlich, was ist vom Aufstand geblieben!?
Eine spannende Zeitreise berichtet über das Geschehene, bei der man je nach Belieben sowohl aktiv als auch passiv teilnehmen kann.

Auch als Kostümführung buchbar – die Zeitzeugin Lisette Hatzfeld berichtet vom Geschehen!

Start: Schloss Mannheim, Ehrenhof

Dauer: 2 Stunden
Preise: 95,00 € für Gruppen (Zuschlag Fremdsprache 25,00€/Gruppe)
Teilnehmerzahl Gruppen: mind. 1 Person, max. 25 Personen
Ansprechpartner: Team-Revolution-Demokratie ist Maria Mayer