Mannheim – Die Stadt der Erfindungen

Mannheim ist eine innovative und kreative Stadt!
Erfindungen gab es bereits im 18. Jahrhundert, besonders unter Carl Theodor. Johann Jacob Hemmer entwickelte z.B. den europäischen Blitzableiter. Das erste Hebammen Institut im Heiligen Römischen Reich entstand tatsächlich in Mannheim.  Das Mannheimer Hoforchester, „Die Mannheimer Schule“, reformierte die Orchestermusik innerhalb ganz Europas. 

Das Rad wurde im 19. Jahrhundert  in Mannheim neu erfunden mit den bahnbrechenden Erfindungen von Carl Friedrich Drais, Carl Benz und Heinrich Lanz.

Bis heute setzt sich die Liste der Visionäre mit ihren Innovationen in kulturellen wie wissenschaftlichen Feldern  fort….z.B. dem TÜV, dem ersten Blutzuckermessgerät für den Hausgebrauch und dem Spaghetti-Eis!

Start:  Carl Benz Denkmal, Augusta Anlage

Dauer: 2 Stunden
Preise: 95,00 € für Gruppen (Zuschlag Fremdsprache 25,00€/Gruppe)
Teilnehmerzahl Gruppen: mind. 1 Person, max. 25 Personen